» über SoKoS
» Aktuelles
» Forschung
» Literatur
» TV & Radio
» Internet
» Film
» Fotografie
» Ausstellung
» Biografie
» Kalendarium
» Pläne & Karten

<zurück

SoKoS : Startseite

 

Das jüdische Sonderkommando Auschwitz im Fokus

 

Bild:
© Jerzy Czerniawsky 1985

Sonderkommando-studien.de dient der allgemeinen Information über die Geschichte der jüdischen Sonderkommandos im nationalsozialistischen Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau in den Jahren 1942-1945.
Das Aufklärungsportal thematisiert die grauenvolle Zwangsarbeit der isolierten Häftlingsarbeitskommandos, die von der SS auf dem Gelände der Massenvernichtung und der Massengräber im KL Auschwitz-Birkenau als selbst zum Tode bestimmte Geheimnisträger eingesetzt wurden. Die im Zentrum der Todesfabrik Auschwitz für die grauenvolle Spurenverwischung von der SS missbrauchten unglückseligen Häftlingsarbeitskommandos wurden von der SS als „ Sonderkommandos“ bezeichnet.

Die jüdischen Sonderkommandos sind teilweise noch bis in die Gegenwart Thema zahlreicher Legenden und Vorurteile geblieben. Nicht zuletzt lag dies daran, dass man kaum etwas über das Innenleben dieses Arbeitskommandos und seiner Häftlinge wusste. Die Unkenntnis über diese jahrzehntelang tabuisierte Geschichte führte bisher zu zahlreichen Spekulationen und problematischen Darstellungen in Literatur und Film. Nach bedeutenden literarischen Darstellungen wurde das Thema jedoch erst vor wenigen Jahren umfassend historisch und filmisch bearbeitet. Kurzgeschichte
Trotzdem handelt es sich dabei nach wie vor um ein Forschungsfeld, auf dem noch viel zu entdecken ist.

In diesem Sinne ist das Internetportal ein Netzwerk der Sonderkommando-Forschung, sowohl für Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen als auch für Laien. Als weltweit erstes internetbasiertes Aufklärungsportal zum Thema Sonderkommando Auschwitz bietet der 2003 gegründete Internet-Auftritt www.sonderkommando-studien.de (SoKoS) einen optimalen Überblick zum aktuellen Stand der Forschung und zur spezifischen Diskussion. SoKoS sichert seinen Nutzern den bestmöglichen Zugang zu aktuellen Forschungsergebnissen. Diese erhalten einen bequemen und schnellen Zugriff auf Originalarbeiten, Hintergrundinformationen und weiterführende Quellen sowie auf exklusive Fotos, Verzeichnisse, Pläne und Kalendarien. Das Spektrum der angebotenen Leistungen wird kontinuierlich erweitert.

SoKoS verfolgt das Ziel, am Thema Interessierten eine Plattform zu bieten, die dem hohen Informationsbedarf nachkommt sowie fachübergreifende Austauschmöglichkeiten bietet. Die Redaktion von SoKoS wünscht Ihren Nutzern ein erkenntnisreiches Studium.

Bitte klicken Sie auf die Bilder, um zur jeweiligen Kategorie zu kommen.


 
über SoKoS
Weitere Hintergrundinformationen zu Entstehung und Zielsetzung der „Unabhängigen Arbeitsstelle zur Erforschung der Geschichte der jüdischen Sonderkommandos im KL Auschwitz-Birkenau“ erhalten Sie hier. Wissenschaftler und Interessierte sind dazu eingeladen, an der Erforschung der Sonderkommando-Geschichte mitzuarbeiten und ihre Ergebnisse hier online zu veröffentlichen.


 
Aktuelles
Aktualität gehört zu den wichtigsten Anforderungen an den Wissensstand des Menschen von heute. Die zeitnahe Auswertung von relevanten und internationalen Nachrichten zum Thema Sonderkommando Auschwitz gehört daher zur Service-Leistung von SoKoS: Hinweise auf neue Veröffentlichungen, Filmstarts, öffentliche Veranstaltungen, Forschungsprojekte und weitere Aktionen finden Sie mit hilfreichen Links hier.


 
Forschung

In der Masse an Forschungsarbeiten zum Thema Auschwitz sind grundlegende Originalarbeiten über das Thema Sonderkommando Auschwitz nur schwer zu finden. Die wichtigsten internationalen Beiträge zum Thema finden Sie ohne Anmerkungsapparat und mit exklusivem Bildmaterial angereichert hier. Die Rubrik Forschung ist folglich als Online-Archiv zu verstehen und unterliegt einer ständigen Aktualisierung und Überarbeitung.


 
Literatur
Die literarischen und künstlerischen Bearbeitungen von Erinnerungen ehemaliger Sonderkommando-Häftlinge gehören zu den wichtigsten Zeugnissen in der Auschwitz-Literatur. Sie bieten besonders Nachgeborenen den mitunter besten Zugang zu einem Mikrokosmos, der aus der heutigen Weltsicht nur schwer zu verstehen ist. Buchbesprechungen, Hintergrundinformationen, Pressetexte und Pressestimmen sowie literaturwissenschaftliche Beiträge erhalten Sie hier. Zudem bereichert eine umfangreiche internationale Auswahlbibliografie, die kontinuierlich auf den aktuellsten Stand gebracht wird, die Rubrik.


 
TV & Radio
Presse- und Hintergrundinformationen zu TV-Dokumentationen sowie Radiobeiträgen finden Sie hier. Eine ausführliche internationale Filmografie zum Thema Sonderkommando Auschwitz wertet diesen Bereich auf.


 
Internet
Das Sonderkommando im World Wide Web: Dieser Bereich befasst sich mit Internetpräsentationen, die dem Thema Sonderkommando Auschwitz gewidmet sind. Eine Allgemeine Linkliste können Sie in der oberen Menüleiste unter „Links“ einsehen.


 
Film
Filmbesprechungen, vollständige Pressemappen und zusätzliche Hintergrundinformationen können Sie in der Rubrik Film einsehen. Einen Extra-Service für die Besucher von SoKoS stellt das Angebot an Film-Trailern dar.
 
Fotografie
Die fotografische Dokumentation als historische Quelle und die visuelle Bearbeitung des Themas als moderne Auseinandersetzungsform beschäftigen zahlreiche Menschen bereits seit Generationen. Fotografie ist auch eine Form der Gedenkkultur, die eine gesonderte Betrachtung und nähere Beschäftigung verdient: Hinweise auf Foto-Ausstellungen oder Veröffentlichungen von Fotokatalogen zum Thema sowie ausgewählte Foto-Interpretationen und Luftbildanalysen erhalten Sie hier.
 
Biografie
Hinter der Tragödie der jüdischen Sonderkommandos in Auschwitz-Birkenau verbergen sich zahlreiche Einzelschicksale. Die eingestellten Texte sollen ausgewählte Überlebende aus der Todeszone vor dem Vergessen bewahren. Erinnerung ist somit auch eine Form der persönlichen Begegnung über den Tod hinaus und eine Chance für die Zukunft. Die Tragödie der jüdischen Sonderkommandos in Auschwitz-Birkenau hatte folglich viele Namen und jeder dieser Namen ist es wert, erwähnt zu werden, zumal die Häftlinge in Auschwitz zu namenlosen Arbeitssklaven degradiert wurden. Nachrufe, Portraits und persönliche Erinnerungen von Nahestehenden sowie ein ständig aktualisiertes Verzeichnis der Sonderkommando- und Krematoriumskommando- Häftlinge finden Sie hier.


 
Kalendarium
In unserer schnelllebigen Zeit sind ein kurzer Überblick und eine wohlgeordnete Aufstellung viel wert. Zur besseren Orientierung bietet Ihnen www.sonderkommando-studien.de als Service zwei Zeittafeln: eine Gesamtübersicht der wichtigsten internationalen Termine und Daten zum Thema Sonderkommando Auschwitz seit 1945 sowie die Chronologie der Ereignisse in der Geschichte der jüdischen Sonderkommandos in Auschwitz-Birkenau von 1942 bis 1945. Verschaffen Sie sich hier einen optimalen Überblick zur Sonderkommando- Geschichte.
 
Pläne&Karten
Die aktuellsten Pläne und Karten auf dem neuesten Forschungsstand mit detaillierten Legenden finden Sie hier. Die Rechte für deren Nutzung in Ihren Medien erhalten Sie bei uns oder über uns.
[ Kategorie zur Zeit noch inaktiv ]
 
FAQ- häufig gestellte Fragen und Antworten
Alles, was Sie schon immer über Sonderkommando wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten: Interviewfragen mit transkribierten Expertenstatements sowie ausgewählte Fragen von Podiumsdiskussionen mit überarbeiteten Antworten sorgen hier für eine schnelle Informationsbasis. Senden Sie uns Ihre persönlichen Fragen zu und bereichern Sie damit die Wissens-Rubrik.
[ Kategorie zur Zeit noch inaktiv ]
 
Glossar
Das Sonderkommando-Glossar erläutert ausführlich Fachbegriffe aus der sogenannten „Lagerspracha“, die von Tadeusz Borowski auch treffend als „Krematoriumsesperanto“ bezeichnet wurde. Zudem greift es den Wortschatz der Lingua Tertii Imperii (LTI, nach Victor Klemperer) auf und verweist auf weiterführende und verwandte Begriffe. Das Glossar wird ständig erweitert. Die Redaktion von SoKoS freut sich über Ihre Anregungen.
[ Kategorie zur Zeit noch inaktiv ]
 
Kontakt
Die „Unabhängige Arbeitsstelle zur Erforschung der Geschichte der jüdischen Sonderkommandos im KL Auschwitz-Birkenau“ wünscht Ihnen ein erkenntnisreiches Studium des Informationsangebots auf www.sonderkommando-studien.de. Anfragen, Kritik und Anregungen können Sie über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum weiterleiten. Zweifelhafte Schreiben werden umgehend den entsprechenden Untersuchungsbehörden übergeben.
 
Nutzungsbedingungen
Der Zugang zu dieser Webseite sowie deren Nutzung unterliegen klar festgelegten Bestimmungen. Mit der Öffnung und Nutzung erklären Sie Ihr Einverständnis mit den hier einsehbaren Nutzungsbedingungen. Beachten Sie hier auch die Urheberrechte und Haftungsbeschränkungen sowie die Hintergrundinformationen und Erläuterungen zum Emblem von SoKoS.
 
Inhaltsübersicht
Bewahren Sie den Überblick: Zur Orientierung in diesem Internet-Auftritt steht Ihnen die sitemap auf der oberen Menüleiste zur Verfügung. Erfahren Sie darüber auch mehr über die Struktur der SoKoS-Inhalte.
 
Leisten Sie Ihren Beitrag zur Aufklärung über die nationalsozialistischen Massenverbrechen im Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau:

Empfehlen Sie diese Internet-Präsentation mit einem Link weiter und machen Sie auf das Informationsportal SoKoS aufmerksam. Bei Themenüberschneidungen arbeiten wir gerne mit Ihnen zusammen und stellen Ihre Informationsmaterialien auf Sonderkommando-studien.de ein. Nehmen Sie mit uns bei Interesse Kontakt auf.

Trägerschaft: Unabhängige Arbeitsstelle zur Erforschung der Geschichte der jüdischen Sonderkommandos im KL Auschwitz-Birkenau
Internetportal-Leitung, Koordination und Redaktion: Andreas Kilian

 

nach oben